Heute ab 11.00 | MASO + SHORT FILM DAY

MASO ist ein internationales Programm zur Entwicklung, Produktion und Distribution von Kurzfilmen. Erstmals vorgestellt wird die brandneue Initiative der IDM Film Commission Südtirol und des Bolzano Film Festival Bozen, die in Zusammenarbeit mit vielen lokalen und internationalen Partnern umgesetzt wird, am Dienstag, den 16. April beim BFFB. Interessierte erhalten alle Infos zum Programm und können mit hochkarätigen Filmexperten in Panels, Diskussionen, Filmvorführungen und Q&As in die spannende Welt des Kurzfilms eintauchen.

MASO begeistert mich: Es wird ein großer Moment des Wachstums für diejenigen sein, die an den Kurzfilm glauben, der nicht nur als Moment der Ausbildung und des Übergangs zum Spielfilm gesehen wird, sondern auch als ein Mittel des unabhängigen filmischen Ausdrucks, eine Art, eine Geschichte durch Bilder zu erzählen, bei der die begrenzte Dauer eines Werks eine Wahl und keine Einschränkung ist. MASO stellt auch eine weitere Entwicklungsstufe für ein produktives Gebiet wie Südtirol dar, in dem das Kino existiert: von der Ausbildung über die Finanzierung bis hin zu den Festivals, und in dem die verschiedenen Institutionen, die in diesem Sektor tätig sind, zusammenarbeiten und dieses Gebiet zu einem lokalen, nationalen und internationalen Bezugspunkt machen. – Vincenzo Bugno.

MASO
+ SHORT FILM DAY

DIENSTAG 16.04.
11.00 | Capitol 2.- Offizielle Einführung von MASO #1: Vorstellung der einzelnen Partner und Details zur Ausbildungsinitiative.
15.30 | unibz Room D1.01.- Interaktives UNIBZ-Panel und Diskussion über die Rolle des Kurzfilms heute.
Gäste: Enrico Vannucci (Künstlerischer Leiter Torino Short Film Market), Anna Henckel- Donnersmark (Head of Berlinale Shorts).
18.00 | Capitol 1.- Local Heroes Shorts.
20:45 | Capitol 2.- Berlinale Shorts curated by Anna Henckel-Donnersmark.

MASO ist ein Projekt organisiert von
IDM Film Commission Südtirol, Bolzano Film Festival Bozen, TSFM – Talents and Short Film Market, Deutsches, Italienisches und Ladinisches Kulturamt der Autonomen Provinz Bozen, FilmCamp Norway AS, Ciclic Centre-Val de Loire, Nordnorsk Filmsenter – North Norwegian Film Centre, Österreichisches Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport – Sektion IV: Kunst und Kultur – Abteilung Film, Wirtschaftskammer Österreich – Fachverband der Film- und Musikwirtschaft, Hessen Film & Medien GmbH, Associazione Fondo per l’Audiovisivo del Friuli Venezia Giulia, ZeLIG – Schule für Dokumentarfilm, Fernsehen und neue Medien und Freie Universität Bozen – Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Research cluster „Law, Economics & Institutions“.

FÖRDERER*INNEN
SPONSOR*INNEN
PARTNERFESTIVALS
VERANSTALTUNGSPARTNER*INNEN
WEITERE PARTNER