Menü DE   | IT   | EN

BFFB – double feature festival

Sowohl im Kinosaal, als auch im Netz!

Das Bolzano Film Festival Bozen findet im April hybrid statt

Die 34. Ausgabe des Filmfestivals Bozen wird vom 13. – 18. April 2021 hybrid stattfinden. Da es mit großer Wahrscheinlichkeit im April noch Covid-bedingt Einschränkungen in der Nutzung der Kinosäle und auch beim Besuch von Rahmenveranstaltungen geben wird, habe man sich nun in der Planung für ein erweitertes Konzept entschieden, so die Festivalleiterin Helene Christanell. „Nur so können wir in dieser unsicheren Zeit das Festival überhaupt planen. Wir arbeiten an einer neuen Form, die sowohl im Kino, als auch im Netz funktioniert.“

Das hybride Festivalkonzept umfasst, neben der Ausstrahlung der Filme im Kino und einem strengen Hygienekonzept, ein maßgeschneidertes Online Programm mit Filmen, Interviews, Publikumsgesprächen aus den Kinosälen und Live-Talks auf den Social-Media-Kanälen. Das online zugeschaltete Publikum wird wie jenes vor Ort in die Diskussion eingebunden.

„Unser erklärtes Ziel ist es zu zeigen, dass Kulturangebote auch in diesen schwierigen Zeiten möglich sind“, so Helene Christanell. „Das Festival war und ist ein Ort des Austausches. Wir sehen dieses hybride Format als Chance und möchten einerseits den Filmemacher*innen anbieten, ihre Filme zu zeigen und andererseits das Publikum einladen, die Filmkunst zu genießen.“

Durch das hybride Format will das Festival jenen Personen entgegenkommen, die Veranstaltungen in geschlossenen Räumen scheuen und will gewährleisten, dass ein Austausch (auch in digitaler Form) zwischen Publikum und Festivalgästen möglich ist. Das Publikum entscheidet, ob es das Kino bevorzugt oder das Netz.

Sollten es die Umstände erfordern und die Pandemie im April 2021 keine Öffnung der Kinos zulassen, findet das Bolzano Film Festival Bozen ausschließlich online statt.

Einreichtermine:
Euregio Schüler-Jury: Zu den Wettbewerben um den besten Dokumentar- und Spielfilm und den Publikumspreis vergibt seit 2016 eine junge Jury den Preis der Euregio-Jury aus Schülerinnen und Schüler von Tirol, Südtirol und dem Trentino. Anmeldungen können noch bis zum 9. Februar eingereicht werden.

FINAL TOUCH#6: 2021 geht FINAL TOUCH in sein sechstes Jahr. Dieses Branchenprogramm, organisiert von IDM Südtirol und BFFB, sucht nach Filmprojekten von jungen Filmemacherinnen und Filmemachern in der Endphase, um sie bei der Fertigstellung ihrer Filme zu unterstützen. Bis 10. März können sich junge Filmemacherinnen und Filmemacher aus Italien, Österreich, Deutschland, der Schweiz und dem Festival-Gastland Tschechien für FINAL TOUCH bewerben. Alle weiterführenden Informationen findet man auf der Webseite www.filmfestival.bz.it.