Manuela Federl

Studium der Sprachen,- Wirtschafts- und
Kulturraumstudien an der Universität Passau
und der Universidad de Concepción in Chile.
Ihre Diplomarbeit Mapuche. Gente de la tierra
sin tierra ist auch als Buch erhältlich. Nach dem
Studium arbeitet sie fünf Jahre als Redakteurin für
einen österreichischen Privatsender. 2016 gründet
sie ihre Firma bergjournalisten. Seitdem arbeitet
sie als selbstständige Dokumentarfilm-Regisseurin
für diverse TV-Sender. 2016 bekommt sie für ihren
Kinofilm „100 Stunden Lesbos“ den Short Plus
Award. Seit vier Jahren kuratiert sie die Trostberger
Filmtage, das größte Filmfestival in Südostbayern.

FILMOGRAFIE (Auswahl):
2021 The Game. Spiel zwischen Leben und Tod
2019 Zeitzeugen. Drei Kitzbüheler Originale
2016 Hundert Stunden Lesbos
2016 Fremde Nachbarn
2014 Oscar

FÖRDERER*INNEN
SPONSOR*INNEN
PARTNERFESTIVALS
VERANSTALTUNGSPARTNER*INNEN
WEITERE PARTNER