Brenda Akele Jorde

BRENDA AKELE JORDE (1993, Hamburg, Deutschland) begann sich während ihres Studiums der Medienwissenschaften an der Universität Potsdam für Dokumentarfilm zu interessieren. Ihr Abschlussprojekt war der Kurzporträtfilm „VA-BENE“, der weltweit auf Festivals gezeigt wurde und sie darin bestärkte, eine Karriere als Dokumentarfilmerin anzustreben. Von 2018- 2022 studierte sie Dokumentarfilmregie (MA) an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und drehte A WAY OF BREATHING (2020) im Iran und STICK OF JOY (2020) in Berlin. Ihre bisherigen Filme beschäftigen sich mit Selbstermächtigung durch Kunst, Queerness oder den Auswirkungen von Migration auf das Individuum.

THE HOMES WE CARRY ist ihr Dokumentarfilmdebüt und Abschlussprojekt an der Universität. Brenda arbeitet auch auf Filmfestivals in Berlin und als Zirkuspädagogin in sozialen Einrichtungen.

FILMOGRAFIE
2022: The Homes We Carry
2020: A way of breathing (Kurzfilm)
2020: Stick of Joy (Kurzfilm)
2018: Va-Bene (Kurzfilm)

FÖRDERER*INNEN
SPONSOR*INNEN
PARTNERFESTIVALS
VERANSTALTUNGSPARTNER*INNEN
WEITERE PARTNER