Menü DE   | IT   | EN

Birgit Minichmayr

Ehrengast beim Bolzano Film Festival Bozen 2018

Die österreichische Schauspielerin Birgit Minichmayr zählt zu den besten und exzessivsten Schauspielerinnen ihrer Generation. Das Bolzano Filmfestival Bozen eröffnet mit ihr und ihrem Film TIERE die 32. Ausgabe am 10. April

Die gebürtige Oberösterreicherin Birgit Minichmayr (40) ist dieses Jahr Ehrengast beim Filmfestival Bozen, das vom 10. bis 15. April stattfindet. Sie arbeitet als freischaffende Schauspielerin am Wiener Burgtheater, am Münchner Residenztheater, am Berliner Volkstheater und am Hamburger Schauspielhaus und steht immer wieder, als eine der talentiertesten Schauspielerinnen unserer Zeit, vor der Filmkamera:  2005 spielte sie in Tom Tykwers DAS PARFUM die Mutter des Hauptdarstellers, für ihre grandiose Rolle in Maren Ades Beziehungsdrama „Alle anderen“ wurde Minichmayr 2009 mit dem Silbernen Bären auf der Berlinale zur besten Schauspielerin gekürt, sie wirkte bei Michael Hanekes DAS WEISSE BAND mit und spielt im soeben bei der Berlinale uraufgeführten Film 3 TAGE IN QUIBERON von Emily Atef Romy Schneiders beste Freundin Hilde. Birgit Minichmayr hat für ihr Theaterschaffen und für ihre schauspielerischen Leistungen im Film bereits mehrere Auszeichnungen erhalten: vom mehrmaligen Nestroy Theaterpreis über den Diagonale Schauspielpreis bis zur Romy für die beliebteste Schauspielerin. In Bozen kommt noch ein Preis dazu: am Mittwoch, den 11. April, erhält sie im Rahmen des Filmfestivals Bozen den Ehrenpreis für eine herausragende Filmkarriere, vergeben in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsamt der Stadt Bozen.

Am Filmfestival Bozen werden zwei Filme mit Birgit Minichmayr gezeigt: der Eröffnungsfilm TIERE am 10. April (Spielfilm AT, CH, PL, 2017, 100 min), bei dem Birgit Minichmayr, der Schauspieler Philipp Hochmair und der Regisseur Greg Zglinski anwesend sein werden, und der Spielfilm ALLE ANDEREN, das preisgekrönte Beziehungsdrama von Maren Ade.

In dem Mysterythriller „TIERE“ gibt es viele Perspektivenwechsel: Der Koch Nick (Philipp Hochmair) und die Kinderbuchautorin Anna (Birgit Minichmayr) stecken in der Ehekrise und nehmen eine Auszeit in der Schweiz. Er will ein Buch über vergessene Schweizer Gerichte schreiben, sie will endlich einen Roman für Erwachsene fertig stellen. Doch auf dem Weg in die Schweiz überfahren die beiden ein Schaf und danach ist nichts mehr wie vorher..

Der 2009 an der Berlinale ausgezeichnete Film von Maren Ade „ALLE ANDEREN“ erzählt die Geschichte von Gitti (Birgit Minichmayr) und Chris (Lars Eidinger), einem ungleichen Paar, das sich in abgeschiedener Zweisamkeit durch einen Urlaub kämpft. Ausgelöst durch ein scheinbar unwichtiges Ereignis – die Begegnung mit einem anderen Paar – gerät die Beziehung ins Wanken.

In Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen VBB steht Birgit Minichmayr auch im Bozner Stadttheater auf der Bühne: am Montag, 9. April liest sie aus Dorothy Parkers Werk NEW YORKER GESCHICHTEN.

20171113170257_high_tiere-presse-1